VSV 1 hat sich mit einer grandiosen Vorstellung im letzten Spiel zum verdienten Winterkönig gekrönt

Beim 11:0 gegen den Tabellensechsten aus Stockenboi wurden sämtliche in der Herbstsaison erworbenen Tugenden abgerufen.

Ein Tor schöner als das andere!


Unter dem Titel „Villach First!“ wurde im Sommer ein Fußballteam geformt, dass in unseren Regionen sicherlich nicht so leicht anzutreffen ist. Nicht weniger als 19 der 20 Kaderspieler sowie das Trainerteam haben ihren Wohnort direkt in oder knapp außerhalb der Stadt Villach. Mit einem Altersdurchschnitt von 20,0 Jahren und einem Eigenbauspieler-Anteil von 80 % wird im Team „Blau-Weiß“ sehr gezielt auf Identifikation und Nachhaltigkeit gesetzt.

Nachdem im Frühjahr 2019 für alle Mannschaften ein umfassendes Sportkonzept entwickelt wurde, das und unter anderem auch ein sportliches Leitbild beinhaltet, ging es dann ab 1. Juli an die praktische Umsetzung am Platz. Das Ziel war klar vorgegeben: „Wir wollen modernen und mitreißenden Fußball spielen, der es uns heuer ermöglicht, ein ernsthafter Anwärter auf den Aufstieg zu sein!“

Nach vielen Hochs und einigen Tiefs bis in die Mitte der Herbstmeisterschaft, fing das „Werkl“ dann ab Oktober richtig zu laufen an. Die Spieler waren jetzt topfit und weitgehend verletzungsfrei, die vorgegebenen taktischen Maßnahmen wurden sehr erfolgreich und mit viel Enthusiasmus umgesetzt. Und so schaffte es das Team um Kapitän Mario Ramusch eine unglaubliche Serie aus den letzten fünf Spielen hinzulegen.

Dabei wurden 15 Punkte eingefahren und dazu ein Torverhältnis von 32:2 herausgeschossen. Die absolute Highlights dabei waren sicherlich der 7:1 Auswärtssieg im Villacher Derby gegen die Elf vom SC Magdalen, der 4:0 Heimsieg im zweiten Villacher Derby gegen den SV Maria Gail und natürlich das Abschluss-Spiel im Herbst am 9. November mit 11:0 gegen den Tabellensechsten, den Sportklub aus Stockenboi.

Und so kam es dann auch, dass die Blau-Weißen in der nun folgenden Winterpause völlig zu Recht auf Platz 1 stehen werden. Mit aggressivem Pressing, gepaart mit schnellem Umschalten nach Ballbesitz, einem Höchstmaß an Disziplin - man führt auch die Fair-Play-Wertung des Kärntner Fußballverbandes überlegen an - sowie tollem Teamspirit stehen schlussendlich 37 Punkte und ein sagenhaftes Torverhältnis von 59:15 aus 16 Spielen zu Buche.

 

Herzliche Gratulation für eine wirklich herausragende Herbstsaison 2019!