Ein Sieg - ein Spiel ohne Höhepunkte

Der VSV bedankte sich mit einen Ehrenanstoss bei Hr. (A)Lois Wegscheider für die Ballspende.

Das Meisterschaftsspiel gegen Feldkirchen war ein Spiel ohne Höhepunkte.
90 Minuten wurde auf ein Tor gespielt, 90 Minuten fand das Spiel in der Hälfte des Gegners statt, 90 Minuten verteidigte der Gegner erst ab ca. 20 Meter vor seinem eigenen Tor mit allem was er hatte, 90 Minuten konnten wir Passübungen bis zur Verteidigungslinie der Gegner durchführen.
Ein Eindringen in den Strafraum war kaum möglich. In der 25 Minute nahm sich Saso Kovacevic ein Herz und schoss das 1:0, mit seinem ersten Treffer (Anm. in das gegnerische Tor) erzielte Mario Ramusch noch vor der Pause das 2:0.

In der 47 Minute erzielte Alexander Lessnigg seinen 49 Treffer und das war´s auch schon im Match gegen Feldkirchen. Wie ruhig dieses Spiel ablief beweist, das es keine einzige gelbe oder rote Karte, bzw. keine einzige mündliche Verwarnung gab.

Zum Abschluss kann man nur sagen Sieg -3 Punkte – das wars.