Das Spitzenspiel in der 14.Runde war voller Erwartungen

Das Spiel gegen SG Techelsberg/Köstenberg versprach viel Spannung.
Das Stadion füllte sich mit ca 300 Fans.
Vor dem Anstoß führte noch Hr. Spitzer Erich sen. (ehemaliger VSV-Spieler von 1977-1981) den Ehrenankick durch. Der VSV bedankt sich für die Ballspende.

Das Knistern lag in der Luft, mit dem Anstoß startete der VSV wie wir ihn kennen. Nach vorne und im Strafraum gefährliche Situationen schaffen. Bis zur 9 Minute versuchten unsere Gegner mitzuspielen. Doch in dieser genannten 9 Minute eröffnete Krassnitzer Thomas das Torfestival. Geschockt durch dieses Tor stand Techelsberg etwas neben sich und unsere Jungs begannen zu kombinieren, 2-3 Ballkontakte, schnelles Spiel in die Tiefe und die Chancen wuchsen.
19 und 20 Minute waren die Minuten von unserem „Mittelfeldmotor“ Guggenberger Wolfgang (zwei Tore). Somit war die Gegenwehr gebrochen und von da an war das Spiel eindeutig blau-weiß. Mit 90% Ballbesitz und zwei weiteren Toren von Krassnitzer Thomas, drei Assists von unserem Kapitän Lessnigg Alexander sagen alles über das Match aus.

Kein Spieler aus der VSV-Truppe hatte einen Schnitzer, heute kann man sagen ein fast perfektes Spiel.

Gratulation an die gesamte Mannschaft, wieder drei wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenführung.

Nach dem letzten Heimspiel in der Hinrunde, möchte sich der Vorstand bei den Fans für ihre Unterstützung bedanken und freut sich auf ein Wiedersehen im Frühjahr 2018.