Das Ergebnis sagt mehr als tausend Worte

11:1 Heimsieg gegen Himmelberg


Im Heimspiel gegen Himmelberg waren die drei Punkte einfach Pflicht.
Schon mit der ersten Chance in der 7 Minute war der Ball im Tor der Gegner und das Schützenfest wurde von „Speedy“ Tauchhammer Lukas eröffnet.

Nach einigen tollen Chancen, die nur knapp das Tor verfehlten, trug sich in der 11 Minute unser Kapitän Lessnigg Alexander das erste Mal in die Torschützenliste ein. Von nun an ließ unsere Mannschaften den Ball laufen wie sie wollte, teilweise wurde zu viel kombiniert und die Spieler blieben dann im 16er der Gegner stecken. Ein Herz nahm sich Kovacevic Saso in der 33 Minute und schoss nach einem Durcheinander im 16er aus kurzer Distanz in das Tor. Noch kurz vor der Pause erhöhte Lessnig Alexander auf 4:0 Pausenstand.


Nach der Pause kam Ronacher Patrick als Tormann, wie auch Sandner Wilhelm, spielte er ohne jeglichen Fehler. Wie üblich war unsere stabile Abwehr auch diesmal im Zweikampf und im Luftraum nicht zu schlagen. Unser lauffreudiges Mittelfeld sah man an jeder Position wo Not am Mann war.


Den Torreigen in der zweiten Halbzeit eröffnete in der 50 Minute Kovacevic Saso und gleich eine Minute später netzte Krassnitzer Thomas zum 6:0 ein. Von nun an hatte Himmelberg, außer körperbetonen Zweikämpfen, die mit auch teilweise übertriebene Härte geführt wurden, nichts mehr entgegenzusetzten.
Das Match wurde komplett in die Hälfte der Gegner verlegt. Es kam wie es kommen musste. Bei den viele Chancen, die ab der 75 Minute fast im Minutentakt herausgespielt wurden, ließen es sich unsere Kicker nicht nehmen Sasikovic Edin   (78min), Krassnitzer Thomas (83min), Velikogne Raphael (85min), Lessnigg Alexander (86min) und zum Schluss nochmals Krassnitzer Thomas (89min) sich in die Torschützenliste ein zu tragen.
Den Ehrentreffer unserer Gegner erzielte Konrad Johannes.

Endstand 11:1 (4:0)
Gratulation an die gesamte Mannschaft und den Trainerstab