„Sehr viel Licht mit ein bisschen Schatten“

Mit diesen Worten kann man das vergangene Wochenende der VSV- Youngstars bezeichnen.

Am Valentinstag krönte sich unsere U7 Mannschaft mit Trainer Markus Ungerböck zum verdienten Turniersieger beim 2. Talenteschmied Cup des SV M&R Feldkirchen. Ein toller Erfolg, der den starken Aufwärtstrend dieser Mannschaft eindrucksvoll bestätigt.

Am gleichen Tag verabschiedete sich unsere U11 Mannschaft mehr als unglücklich im Viertelfinale aus dem Turnier. Trotz Ausfälle dreier absoluter Leistungsträger gewann man die Vorrunde souverän, musste jedoch durch sehr bittere Schiedsrichterentscheidungen den Gastgeber im Viertelfinale den Vortritt lassen.

Am Samstag zeigte dann unsere U9 Mannschaft ihr Können. In der Vorrunde wie gewohnt souverän, jedoch mit viel Luft nach oben, lautete das Zwischenfazit. Im Viertelfinale (3:0 Sieg über Feldkirchen), sowie im Halbfinale (4:0 Sieg gegen Kraig),zeigten die Jungs ihr wahres Gesicht und liesen ihren Gegner keinen Funken einer Chance. Im Finale gegen das NWZ Nord dann ein offener Schlagabtausch, mit tollen Chancen auf beiden Seiten, wo man sich den Klagenfurtern schlussendlich 2:1 geschlagen geben musste.

Am Sonntag fand dann noch in der Ballspielhalle Spittal die Finalrunde des KFV Futsalcups in der Kategorie U10 statt. Mit hohen Erwartungen angereist ist unsere Mannschaft,-umso ernüchternder war das Ergebnis.

Die Mannschaft, schaffte es trotz guter Ansätze nicht ihr Potential abzurufen und beendete das Turnier bereits nach der Vorrunde.

Gratulation jedoch an unsere Freunde aus Lendorf, die sich den Titel sichern konnten!

#JungSympathisch#BlauWeiß