Champions Trophy U10 Bericht

Vergangenes Wochenende stand die Finalrunde der Championstrophy, dem weltweit größten U10 Turnier am Programm.

Für das Finalturnier qualifizierten sich 128 Teams darunter Topadressen des Weltfussballs wie Manchester City, Juventus Turin, Athletico Madrid, Liverpool, Chelsea  oder Benfica Lissabon.

Am Freitag den 15.06.2018 fanden in der BSFZ Arena, der Heimstätte des österreichischen Bundesligisten Flyeralarm Admira Mödling die Eröffnungsfeierlichkeiten statt. Bei einen tollen Rahmenprogramm, bei dem Kapitän Peter Spannring die Mannschaft des VSV repräsentierte, wurden alle teilnehmenden Mannschaften den über 2.000 Besuchern vorgestellt. Die Krönung waren zwei Eröffnungsspiele auf höchstem fussballerischen Niveau zwischen SK Rapid Wien und dem FC Schalke 04, sowie Admira Mödling und Manchester City.

Mit großer Anspannung, jedoch auch großer Vorfreude starteten die Villacher Jungs am Samstag in ihre Vorrundenspiele. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und knappen sowie unverdienten Niederlagen gegen Admira Mödling sowie einer bosnischen Fussballakademie, steigerten sich die Jungs von Spiel zu Spiel, zeigten tolle Spielzüge, erzielten schön herausgespielte Tore und wurden am Ende des Tages mit dem Highlightspiel gegen Manchester City belohnt. Ein kämpferischer Kraftakt der gesamten Truppe sowie ein unglaublicher Peter Spannring im Tor, hielt die VSV Mannschaft sehr lange im Spiel. Selbst die Führung wäre möglich gewesen, hatte der VSV doch die eine oder andere sehr gute Möglichkeit. Kurz vor Spielende hatte der englische Spitzenclub dann doch noch das bessere Ende für sich, was unterm Strich dann auch verdient erschien.

Übrig blieben aufopfernd kämpfende Jungs die den gesamten Turniertag bei hochsommerlichen Temperaturen alles aus sich herausholten, jedoch auch die Erkenntnis, dass mehr möglich gewesen wäre. Kleine Fehler die eiskalt von den Gegnern ausgenützt wurden, Torchancen die nicht konzentriert genug zu Ende gespielt wurden sowie fehlendes Glück in den Abschlüssen, verwehrten den Blau-Weißen eine bessere Platzierung im Grunddurchgang.

Am Turniertag Nummer 3 fanden im Stadion des SC Wienerwald die Platzierungsspiele auf dem Programm, bei denen die Jungs 4 ihrer 6 Spiele gewinnen konnten, ein Unentschieden herausholten und nur eine Niederlage einstecken mussten.

Es war ein ereignisreiches Wochenende, das alles beinhaltete was ein Fussballerleben zu bieten hat. Strahlende Kinderaugen bei den Spielen gegen Topclubs, großer Jubel nach tollen Siegen, Tränen der Enttäuschung nach vermeidbaren Niederlagen und das Gefühl mit jeder Mannschaft mitgehalten zu haben.

Ein großes Lob an die Jungs, vielen Dank an die Eltern rund um „Fanclubobmann“ Gerald Spannring für das nie endende Anfeuern bei den Spielen sowie Angelika und Dieter Wimberger, die als Vereinsvertreter an allen 3 Turniertagen live dabei waren.

 

Michael Wegscheider